Nike air max angebot

Re-Release für die adidas NMD_R1

„Die Rückkehr einer Ikone”, verkündet Adidas vollmundig – ohne zu übertreiben. Der adidas NMD_R1 OG ist ein Facelift des ersten NMD, der im Dezember 2015 auf den Markt kam und durch die Decke ging. Jetzt lässt Adidas den Hype neu aufleben.Die Sneaker-Verrückten rissen sich im vergangenen Jahr um den originalen NMD, der einen echten Hype auslöste. Die Kombination aus Retro-Runner-Optik, fetter Boost-Sohle und Primeknit-Obermaterial machte die Treter zu einem Verkaufsschlager – und noch mehr. Der Schuh war Mitauslöser für den Sneaker-Wahnsinn. „Ihr habt danach gefragt. Wir liefern”, schreibt Adidas auf Twitter in der Gewissheit, dass die Follower aus dem Häuschen sein werden – und wird nicht enttäuscht: „Endlich. Ich kann es kaum erwarten”, ist in den Kommentaren zu lesen.Adidas hat sich (längst auch bei anderen Modellen) in das flexible und dennoch stabile Primeknit-Upper verliebt, das beim adidas NMD_R1 entsprechend nicht fehlen darf.

Die Zwischensohle bekommt wieder die markante und trendige Boost-Technologie verpasst. Das Highlight der „technischen Lifestyle-Sneaker”, wie Adidas sie nennt, ist jedoch ein anderes. An der Zwischensohle fallen rote und blaue EVA-Plugs sofort ins Auge. Sie unterstreichen den Retro-Style der Treter. Denn die Designer aus Herzogenaurach ließen sich von Legenden der 80er Jahre wie dem adidas Rising Star von 1985 inspirieren.

 

Der Adidas NMD_R1 OG ist ab dem 14. Januar erhältlich. Sneaker-Liebhaber werden in Originals Flagship Stores, im Online-Shop und bei ausgewählten Händlern fündig. Sie müssen für ein Paar 179,95 Euro auf den Ladentisch legen.

Für Fans der NMD-Modelle hören die guten Nachrichten damit allerdings noch längst nicht auf. Der NMD_R2 und erste Sondereditionen stehen bereits in den Startlöchern. Das Frühjahr steht also ganz im Zeichen der drei Streifen.