Air max billig

Sicher, Spieler-Transfers sind im Fußball selten billig – einige Trainer geben dafür allerdings durchaus mehr Geld aus als andere. Transfermarkt.de ermittelte jetzt die Top 10 der spendabelsten Coaches und siehe da: Alle zehn lassen sich in Sachen Ablösesummen wirklich nicht lumpen, das Ranking anführen tut jedoch nur einer.

„The Special One“ liegt vorn

Ganze 1,01 Milliarden Euro gab José Mourinho in seiner Trainer-Karriere bereits für die besten Fußballer aus und sicherte sich so bei fünf Vereinen insgesamt 79 verschiedene Spieler. Seinen Spitznamen „The Special One“ hat er sich in dieser Hinsicht wohl allemal verdient, am meisten legte der aktuelle FC-Chelsea-Boss übrigens 2006 für Milan-Star Andriy Shevchenko auf den Tisch: 43,3 Millionen Euro.

Dicht auf den Fersen ist ihm allerdings auch die Nummer zwei im Ranking, der derzeit vereinslose Carlo Ancelotti. Für sechs Klubs verpflichtete er 71 Spieler – für 952,79 Millionen Euro. Sir Alex Ferguson hingegen verschaffte bis zu seinem Karriereende 2013 zwei Vereinen mittels 783,85 Millionen Euro alles in allem 94 Neuzugänge. Nicht schlecht, wie sicher auch Manchester-City-Trainer Manuel Pellegrini auf Rang vier bestätigen dürfte: Er liegt mit sechs Klubs, 60 eingekauften Spielern und Ausgaben von insgesamt 738,55 Millionen Euro nur knapp dahinter.

Arsène Wenger wiederum, seit 1996 als FC-Arsenal-Coach unterwegs, kommt bei zwei Vereinen auf 92 Kicker und eine Insgesamt-Ablösesumme von 683,64 Millionen Euro. Claudio Ranieri zieht mit 664,42 Millionen Euro für 76 Neuzugänge bei acht Klubs nach und sichert sich so Rang sechs im Trainer-Top-10-Ranking. Bei den Plätzen sieben bis zehn geht es dann Schlag auf Schlag.

Kein Trainer-Top-10-Ranking ohne Pep Guardiola

Alle dort angesiedelten Coaches ließen sich Spieler mehr als 500 Millionen Euro kosten: Roberto Mancini 588,59 Millionen Euro (5 Vereine, 56 Ballkünstler), Rafael Benitez 561,84 Millionen Euro (5 Klubs, 67 Kicker), Marcello Lippi 552,43 Millionen Euro  (4 Klubs, 54 Fußballer) und – last, but not least – der aktuelle Bayern-München-Trainer Pep Guardiola. Mit gerade einmal 44 Jahren kaufte er bereits 28 Spieler für drei verschiedene Arbeitgeber und gab dafür 535,10 Millionen Euro aus. Allein 193,10 Millionen Euro entfallen dabei übrigens auf Neuzugänge, die er für den mehrfachen deutschen Meister sicherte.