Nike thea männer

Ein Schuhkarton wird zum Hype

Eine Nike-Schuhbox als Safe? Die Idee löst gerade in der Sneakerszene Erregung aus. Einziger Haken: Bisher ist es nur ein Konzept. Vorbestellen kann man die Sneakerbox aus 5-Millimeter-Panzerstahl jedoch schon.

Sneakers sind inzwischen zu Sammlerobjekten geworden, und fürs richtige Paar kann man schon ein paar tausend Dollar bei E-Bay & Co bekommen. Kürzlich zeigte ein Website namens t hemandemsafe.com einen Sneaker-Schuhkarton mit integriertem Tresor und wurde in der Sneaker-Szene gefeiert. Leider gibt es den Safe im Tarnkleid noch nicht zu kaufen – zumindesten vorbestellen kann man ihn jedoch. Nachdem das Produkt bei Hypebeast gefeatured wurde, quoll der Email-Eingang beim Erfinder mit Anfragen über, wie es auf seiner Website zu lesen ist. Dabei ist die Idee gar nicht so neu: Bevor es Banken gab, war es durchaus üblich kleine Geheimfächer und Tresore zum Beispiel in Möbelstücke zu integrieren.

Wir denken, statt Bargeld und Uhren gehört in den Schuhkartontresor immer noch die ursprünglich gedachte Ware. Warum? Noch im März 2016 hat jemand bei E-Bay über 10.000 Dollar für schwarze Yeezy Boost 350s geboten. Für die müsste dann jedoch die Sneakerbox von Adidas sein. Das gebietet die Sammlerehre.